Lange Tage und angenehme Nächte

29. Dezember 2013

Kinojahr 2013

Ein kleiner Rückblick auf die Filme die ich gesehen habe dieses Jahr. Dauert nicht lang, war ein maues Jahr.*

Januar

Jack Reacher. Für mich begann mit diesem Film das Kinojahr gleich super. Ich finde den Film unglaublich klasse. Ich hab aber auch nichts gegen den Sektenheini. Und dann wären da noch die dicken Titten von Rosamund Pike.

Februar

Django Unchained. Yay, ging ja gleich klasse weiter. Endlich wieder Western! Und was für einer. Vom Großmeister der blutigen Inszenierung. :)

März

Der Zauberer von Oz Die wunderbare Welt von Oz. Soweit ich ihn in Erinnerung habe war er ganz in Ordnung. Sah zumindest cool aus. Hoffe ja immer noch das auch der Zauberer von Oz noch verfilmt wird. Also als Neuauflage.

Hänsel und Kretel: Hexenjäger. Hihi, die Hollywoodversion von Hänsel und Gretel. Ich hab mich sehr gut unterhalten gefühlt. Und tu das nach wie vor, wenn ich die BluRay kucke. “Don’t eat the fucking Candy!”

April

G.I. Joe Die Abrechnung. Ich muss gestehen ich hab den Film jetzt als gar nicht mal so gut in Erinnerung. Der erste war schon nicht wirklich anspruchsvoll aber der hat mich gut unterhalten. Der Zweite is mir eher als “meh” im Gedächtnis geblieben. Mussn vllt noch mal kucken.

Oblivion. Was für ein scheiß geiler Film. Und der Soundtrack. Grandios.

Mai

Iron Man 3. Cooler Film. Klar schlechter als die ersten beiden Teile aber trotzdem gute Unterhaltung. Ich versteh nur nicht wie das Funktionieren soll, wenn der sich sein Leuchtdingens rausmachen lässt. Ups. Spoiler. Verklagt mich doch.

Star Trek Into Darkness. Naja, wer meinen Post dazu gelesen hat, weiß ja wie zwiegespalten ich zu dem Film stehen.

Juni

After Earth. Dazu gibt es nichts zu sagen. Rein garnichts.

Fast and Furious 6. Der letzte Teil mit Paul Walker. Gut, wusste ich damals noch nicht. Macht den Film jetzt auch weder besser noch schlechter. Ich mochte ihn. Den Film. Hat zwar mit Autorennen wenig zu tun aber trotzdem gar nicht so schlecht.

Olympus has fallen. Geile Action Unterhaltung mit Hirn ausschalten.

Juli

Ich, einfach unverbesserlich 2. Mehr vom Gleichen, Lustigen. Tolle Unterhaltung mit tollerer Kinobegleitung.

Pacific Rim. Nett. Aber wenn ich kämpfende Roboter sehen will, kucke ich Transformers oder Realsteel.

World War Z. Cooler Zombie Film. Hat mit dem Buch nichts gemeinsam. Außer dem Namen. Schade.

August

Elysium. Cooler Matt Damon mit Glatze und Exoskelett. Und egal was alle sagen, tausendmal besser als der unglaublich belanglose District 9. So, jetzt isses raus!

Wolverine Weg des Kriegers. Ich mag den ersten Wolverine ja sehr. Auch wenn er von den meisten verteufelt wird. Den Zweiten mag ich auch. Bis auf das Ende. Es macht mir den ganzen Film kaputt. So eine gequirlte scheiße.

September

White House Down. Siehe Olympus has fallen. :D

Oktober

2 Guns. Ja, ich weiß, ich verwende “cool” inflativ aber ich bin halt einfach gestrickt. Und Cool triffts hier ganz gut. MarkyMark und Denzel Washington. Super Mix, astreine Unterhaltung.

Gravitiy. Der Film ist so unglaublich super! Die gewaltigen Bilder, die fehlenden Geräusche. Hach, einfach toll. Ich glaube der wirkt aber nur im Kino.

Thor 2. Ein klasse Superheldenfilm. Nimmt sich nicht zu ernst, aber ist auch nicht direkt albern. Klasse Unterhaltung. Mag ihn. Und im Gegensatz zum ersten Teil, hab ich diesmal alles gesehen. Den Anfang und den Abspann.

November

Escape Plan. Arnie und Sly in einem Film. Hammer oder? Naja, nicht ganz. Aber, wie ich finde, gute Popkornunterhaltung ohne großes Nachdenken.

Dezember

Hobbit. Smaugs Einöde. Meiner Meinung nach besser als Teil 1. Echt ein guter Film, aber vollkommen überhypt.

 

Eigentlich wollte ich mich beschweren, das ich dieses Jahr nicht so oft im Kino war, aber zweiungzwanzig Mal sind in Ordnung. Nichts worüber man sich beschweren müsste.

Klar, ich wollte mehr sehen als ich gesehen habe. Allen voran Panem 2. Oder diverse Animations Filme wie z.b. Epic. Die Animations Filme scheiterten zum Einen daran, dass ich eher allein bin mit meiner Vorliebe dafür. Ausnahmen wie Unverbesserlich (2) bestätigen die Regel. zum Anderen an den Spielzeiten im Stammkino. Die sind offensichtlich der Meinung, Animations Filme sind nur was für Kinder. Ausgenommen Massen Phänomene wie Unverbesserlich (2). Die Animationsfilme laufen da meist nur in der Familien und Pädophilen Vorstellung Machmittags. Ich kann ja schlecht als Mann allein Nachmittags ins Kino gehen. Mal abgesehen davon, mag ich auch Nachmittags nicht ins Kino gehen. Panem scheiterte nur daran, das keiner den Film sehen will und ich irgendwie zu äh faul war allein ins Kino zu tigern. Naja, kuck ich ihn halt wie Teil eins auf BluRay.

Dieses Jahr hat sich auch rausgestellt, das die Bildqualität im Stammkino garnicht mal so gut ist, wenn mal mal in nem Großen Kino war. Damit kann ich leben. Nicht aber mit dem schlechten 3D im Stammkino. Ich hab mir Hobbit 2 und Gravitiy in Salzburg im Cineplexx angesehen. In 3D. Da war der 3D Effekt wirklich vorhanden. Also so mit räumlicher Tiefe. Und naja, den 3D Effekt halt. Also nicht falsch verstehen, es macht mich nicht zu einem Fan von 3D. Wenn möglich werde ich es auch in Zukunft meiden. Vor Allem im Stammkino. Schade das Salzburg “so weit” zu fahren ist. Es macht halt schon nen Unterscheid ob ich 20 Minuten ins Kino fahr oder ne Dreiviertelstunde.

So, bestimmt hab ich einiges vergessen über das ich mich beschweren wollte oder was ganz cool war aber das is dann halt jetzt so.

 

* Stimmt eigentlich gar nicht. Bis auf den Totalausfall After Earth waren einige wirklich großartige Filme dabei und die meisten waren sehr gut unterhaltend.

Kommentare:

  1. Ich gehe etwa einmal pro Jahr ins Kino. Zu Hause ist es einfach gemütlicher Filme zu gucken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, zu Hause ist es gemütlicher. Aber ich finde bei einem guten Film ist das Erlebnis im Kino besser.

      Löschen
  2. Ich kenn' da fast nix auf deiner Liste, stimme dir bei OBLIVION aber 100%ig zu!!!

    AntwortenLöschen

Kommentieren auf eigene Gefahr!

Jeder Kommentar bringt DICH ein Stück weiter hinein. In den Wirbel des Chaos!