Lange Tage und angenehme Nächte

24. April 2013

Zermürbend.

Wenn du denkst.

Du hast es überstanden.

Fängt es wieder an.

Anders.

Doch gleich.

Aufgeben.

Ist keine Option.

Niemals.

22. April 2013

Devil’s Number

666

 

 

Demnächst wieder “anständigen Content”. War die letzten Tage leider offline. Fehler bei der Telekom bei der Umstellung auf flotteres DSL.

19. April 2013

Verloren.


Wieder ein verlorener Tag.

Ob wir die alle jemals wieder finden?

Vielleicht danach.

Nach was?

Dem Ende.

Dem Ende von Allem?

Ja.


17. April 2013

Trailer Freitag

Wie? Heut is Mittwoch? Auch gut, dann gibt’s halt nur zwei.

The Cyber War

.-.

Der dritte und letzte Star Trek Into Darkness Trailer.

15. April 2013

Sommer Modus

So. Sonne also. Gut. Wie Frühling sieht das aber mit den ganzen blattlosen Bäumen aber nicht aus. Egal.

Meinetwegen kann Frühling/Sommer jetzt kommen. Mir egal.

Erste kleinere Ausfahrt oben ohne auch schon erledigt. Die größeren kommen dann, wenn die Sommerschlappen drauf sind.

DAS Offenfahren (mit Kokomo oder hoher Drehzahl) entschädigt dann auch dafür, dass ich dieses Jahr wohl doch nicht Schnee hab im Juli.

Und, weil es bekanntlich und unbestreitbar der beste Song ev0r ist, nochn kleenes Video.

ever!

14. April 2013

Oblivion

… gestern im Kino gesehen.

Zusammenfassung: GEIL! Genau das Meinige. Sehr cool! Super OST.

Gibt nur einen Wermutstropfen.

Olga Kurylenko.

Ich find die ätzend. Die is mir hochunsympatisch und ich fand die bisher in jeder Rolle fehlbesetzt. Egal ob in Hitman, Max Payne oder Quantum of Solace. Die dämliche Kuh nervt nur. Soll wieder Modeln gehn und sich aus “meinen” Filmen raushalten.

12. April 2013

Geiler Scheiß

Dieser “DLC” wird der Hammer. Kann so ein schwachsinniger Scheiß wirklich schlecht sein? HARHAR.

Fällt mir ein, ich muss mir unbedingt noch FarCry 3 besorgen.

10. April 2013

Bugatti

Hey gab schon lange keinen Trailer mehr hier was?

Gut, hier is wieder einer. SciFi mit Mad Damon. Und Fosters Jodie. Mag ich alle drei.

Wird geil. Falls nicht, verklagt mich doch.

8. April 2013

All the magix are gone.

Wenn alle Magie weg ist,

ist das mein letzter Tag.

 

 

 

 

 

 

 

Ohne Magie macht es noch weniger Spaß als ohnehin schon.

Week of Hell

Es is Montag… *schaut auf die Uhr* 0445 Uhr. Zeit für Frühschicht.

Der Beginn meiner persönlichen, wiederkehrenden Hölle. Alle vier Wochen. Sieben verfickte Tage am Stück. Arbeiten, zu der Zeit zu der ich normal schlafen würde.

Nun gut. Man arrangiert sich. Manchmal. Wenn nicht, beißt man sich durch.

Die Nacht auf heute (also quasi vorhin) war ich auch wach. Diesmal bin ich nicht wach rumgelegen und hab mich rumgewälzt.

Was also machen mit der angebrochenen Nacht? Zocken? Nä, hatte ich kein Bock zu.

Also, was zu Essen gemacht, und vor den Fernseher gelegt und House Staffel 8 fertig gekuckt. Find’s gut, dass das Ende nicht so übermäßig theatralisch war. Aber die letzte Folge an sich war ziemlich schwach.

Naja, seis drum. Dazu vielleicht ein andermal mehr.

Aber das war noch nicht alles, es war auch wieder Zeit für eine anständige Rasur. Zugegeben, wurde sie jetzt nicht, aber zumindest bin ich wieder unter zwei Millimeter.

Nun, ich würd euch noch gern die Ohren voll jammern, aber *schaut wieder auf die Uhr* ich muss los. Frühschicht wartet.

Und nach diesem viel versprechenden Start in die Höllenwoche  wollen wir mal los legen.

7. April 2013

Elizabeth

Die Bioshock Reihe und ich haben ja eine Vorgeschichte. Aber keine interessante. Ich hab mir damals, vor Äonen, den ersten Teil gekauft weil ja alle sagten er sei so Atmosphärisch und so mega toll und und und. Nun, der Hölle sei dank hab ich mir Bioshock erste geholt gehabt, als es schon Budget Titel war. Ich fand es doof. 2h rum gequält und nicht mehr angekuckt. Machte keinen Spaß.

Den zweiten Teil hab ich dann gleich vollkommen ignoriert.

Die ersten Infos zum dritten Teil jedoch haben mir sofort gesagt, BRAUCHST DU!

Gut. Hab ich es also geholt. Im Nachhinein muss ich sagen, hätt ich mir mal lieber nicht die 0815 normal Version geholt, sondern eine der mit Soundtrack. Ich ärger mich grad tierisch. Wobei es natürlich shcon überzogen is, nur für den OST das Doppelte zu zahlen.

Es ist ein Spiel, voller schöner Momente. Z.B. dieser hier.

Da läuft man nichts ahnend durch die Gegend, auf der Suche nach Versteckties und Ausrüstung. Schlendert in der Bar unschuldig (im Video sehr unschuldig mit MG, ich hatte wenigstens nur nen Revolver dabei) herum, geht in den Keller und sieht den Jungen im Augenwinkel wegflitzen. Dann liegt da die Gittarre. Leicht gehighlightet. Natürlich wird die sofort verwendet. (Meinereiner verwendet in solchen Spielen ja alles was man verwenden kann) Ich dachte an dieser Stelle ja, Elizabeth würde da jetzt kurz was zu sagen und Booker nen coolen Spruch dazu los lassen. aber nein, setzt sich der da einfach hin fängt zu zupfen an und Elizabeth zu singen. Der Moment war so cool. So cool!

Bioshock Infinite hat noch mehr so Momente. Gut, keiner is so cool wie dieser da, aber das muss ja nicht ständig solche Sachen geben. Sonst isses ja nichts Besonderes mehr.

Ja, die viel erwähnte Elizabeth. Is schon ein toller Charakter. Hab sie sofort ins Herz geschlossen. Wobei ich nicht verstehen kann, warum ihr Charaktermodell so ausgefallen ist wie es ist. Wespentaille und ein Kopf der breiter ist als ihr Becken. Sieht ein Bisschen wie ein Bobblehead aus. Aber das hat mich nur am Rande gestört. Is aber halt auffallend. Ich mein die andren Frauen die man im Spiel sieht, haben auch normale Proportionen.

Was kann man noch zu diesem Spiel sagen? Shooter halt. Kein überragend guter, aber ich finde er ist nicht so schlecht mittelmäßig wie des Öfteren geschrieben wird. Die Waffen find ich ziemlich alle cool. Auch das was "Gefühl” damit zu schießen passt. Nur die Explosivwaffen (Panzerfaust und Granatwerfer) finde ich viel zu schwach. Und haben beschissenes Handling. Gut, zugegeben die zwei hab ich jetzt nicht bis zum Anschlag geupgradet, aber dafür waren sie mir auch von Anfang an zu mistig.

Die Fähigkeiten die es gibt sind cool. Meiner Meinung nach auch gar nicht so nutzlos wie in manchen Tests beschrieben. Gut, vielleicht bin ich auch einfach nur zu schlecht und hab sie deswegen gern verwendet. Vor allem der Bockende Broncko hat es mir angetan. Smiley mit geöffnetem Mund

Und, nicht zu vergessen, Bioshock Infinite ist nichts für Kinder. Vor allem die Exekutionen sind schon fies. Richtig geschockt hat mich nur die erste. Aber halt nur weil ich nicht damit gerechnet hab. Cool aussehen tut es ja schon, wenn er den Skyhook den Gegner in den Hals oder Brustkorb drischt und “abdrückt”. Ja gut, bei Kopfschüssen fliegt der Kopf halt weg. Kennt man aus anderen Spielen.

Nun, das Ende. Ich hatte mir mehr erwartet vom Ende. Ich dachte ja wirklich, es wird ein richtiger Brainfuck. Mag auch sein, das die Erwartung einfach nur daher kam, weil alle Welt so getönt hat, das man da ja tagelang drüber nachdenken kann und alles Interpretations Sache ist und und und… Nun vielleicht liegt es auch daran, das ich zu dumm bin um da groß rein zu interpretieren. Alles in allem fand ich das Ende vorhersehbar. Was schon ein bisschen schade ist. Aber versteht mich nicht falsch, es is kein schlechtes nicht. Irgendwie kann und mag ich es gar nicht beurteilen ob gut oder schlecht. Es is wie es ist. Ich bin doch durchaus zufrieden damit. In Endeffekt. Ich muss auch noch sagen, es hieß ja immer wieder man solle sich doch bitte den Abspann fertig ankucken da kommt noch mal was krass tolles. Ein Zuckerl so zu sagen.

NAJA

Ja, es kommen noch zwei Dinge. Das was als erstes kommt, kennt man schon vorher aus nem Video. Das was als zweites und wirklich letztes kommt war auch zu erwarten. Is aber cool.

Für mich is Bioshock Infinite der beste Shooter seit langem. Super Atmosphäre, tolle Charaktere, klasse Spielgefühl. Tolle Waffen. I <3 Revolver & Sniper. Zum Teil coole Fähigkeiten. Und, NICHT Openworld. Das heißt, ich war in 15h durch. Gute Zeit. Wobei, wenn man den ganzen Kram, der rumliegt und zu entdecken ist ignoriert, schafft man es sicherlich in zwei oder drei Stunden. Krasse These was. :P

Also, wer Shooter mag, mit Steampunk was anfangen kann und für den es nicht schlimm ist nicht openworld rum zu laufen und der Bobbleheads gut findet sollte sich Infinite ankucken. Ehrlich.

3. April 2013

Nahtoderfahrung

Ich wurde dazu angehalten über meinen Gesundheitszustand zu bloggen. Bitte schön.

I hob an sauban Kadar.*

Wie man bei uns zu sagen pflegt.

Jegliche Nahrungsaufnahme grenzt an eine Nahtoderfahrung auf Grund von Sauerstoffmangel. Sämtliche Neben- und Hauptstraßen haben Stau Neben- und Haupthöhlen sind verstopft. Die OBs in der Nase werden im Minutentakt gewechselt.

Bin jetzt dazu übergegangen mir ein Inhalationsgerät und eine Nasendusche zu besorgen. Hardcore quasi.

So. Bitte. Halb so wild. Ich glaub ich werd’s diesmal überleben. Grad so. Aber Helden überleben immer grad so.

Beileidsbekundungen sind nicht notwendig. Ich bin schon groß und steh das durch. Hab ja eh frei. Zefix.

Aber um meinen Nachruf könnt ihr euch schon mal kümmern. Wer weiß schon, ob es nächstes Mal wieder gut geht.

 

*nicht zu verwechseln mit Katar.

Weinendes Herz

Ich bin durch. Ich hab mich gestern dazu gezwungen jetzt endlich die Kampagne durch zu spielen.

“Gezwungen”??? So schlecht?

Nein, nicht schlecht. Ehrlich nicht. Nach jedem Planeten eine wie immer cool gemachte Zwischensequenz. Das Missionsdesign richtig cool, die Käfer nur halb so nervig wie erwartet. Aber eins wird sich nie ändern, es gibt nur eine coole Zerg Einheit, die Hydralisken. Der Rest ist notwendiges Übel oder Kanonenfutter. NEIN, es hat wirklich Spaß gemacht zu spielen! Mich stört auch echt nicht das die Missionen in trödelnder Spielweise auch in ner halben Stunde jeweils erledigt sind.

Warum dann “gezwungen”?

Ich weiß es nicht. Aber es war notwendig. Ich kann wenig negatives sagen. Gut, ich hätte schon gern wieder ne Minikampagne gehabt. Wie mit den Protos in WoL. Aber halb so wild. Ich weiß es wirklich nicht. Wenn ich mich vorn Rechner setz, hab ich zur Zeit einfach mehr Bock Bioshock Infinite oder Saints Row 3 zu spielen. So gut wie HotS is, irgendwie is die Luft bei mir raus. Mal ehrlich, so gut die Kampagne is und so gern ich SC mag, es hat sich schon schwer versucht unbeliebt zu machen.

Ich hab mir ja die CE geholt. Natürlich. :) Fanboy und so. Und, da is ja das Spiel auf DVD drin. Auf so was steh ich ja. Oldschool gepaart mich langsamer DSL-Verbindung. Nun wollte ich es von der DVD installieren und das ding tut von der DVD fast garnichts (hatte Wings of Liberty schon drauf). ABER läd mir einen natürlich mehrere GB großen Patch runter. Es is ja Heutzutage gang und gäbe, das die Verkaufsversion veraltet is und gepatcht werden muss. Aber, das Komplette Ad-On ziehen, obwohl die DVD im Laufwerk liegt, hat’s mir schon echt mal vermiest. Naja, erschienen is es auch noch in meiner Frühschicht Woche, da spiel ich eh relativ wenig. Da verbringe ich die Zeit nach und vor der Arbeit mit schlafen. Oder Zombiehaft rumlungern.

Ich werd weiterhin mit Kumpelchen Mortiss 2on2 spielen, wenn er mich überhaupt noch mit durch die Matches schleppen will (und wir endlich mal die Einstufungsmatches gegen die KI schaffen. Was nur an mir liegt! Er spielt ja Platin, der Sack). ;)

Oder auch das eine oder andere Arcade ausprobieren. Gibt ja massig coole Mods.

Ach, es tut mir in der Seele weh, das mich eine meiner liebsten Spieleserien nicht mehr wirklich an den Rechner treibt. :(

SC1 hab ich gleich nach dem ersten Durchlauf noch mal durchgespielt. Und jahre später nochmal. Und noch mal. Und noch mal. SC1 (und WC3) kommt als einziges Spiel auch nur annähernd an die Anzahl der Durchläufe die ich bei ME hab ran.

Nun gut. Empfehlen kann ich es auf jeden fall! Auch für diejenigen, die nur an der Kampagne interessiert sind. Die is schon richtig geil! Trotz Käfer.

Nun heißt es warten auf Legacy of the Void. Wenn Blizzard ihren Rhythmus beibehält, also 2016. Wie geil. Na hoffentlich kommt’s nicht wieder raus, wenn ich Frühschicht hab. Sonst bockt’s mich wieder nicht.

Ich hoffe es is diesmal nicht all zu wirr, aber Gedanken ordnen war noch nie meine Stärke.