Lange Tage und angenehme Nächte

30. Dezember 2012

2012. Gesehen.

Kurzer Rückblick über das Kinojahr 2012.

Ich war, wenn ich richtig gezählt habe 25 mal im Kino. Das is garnichtmal so schlecht, dafür das im Januar GARNICHTS ging. Es war wieder mal alles dabei, von richtig super klasse bis scheiße³. Aber alles in Allem war es ein gutes Filme Jahr. Großartige Filme wie Avengers, Batman, John Carter, Rock of Ages, Haywire, Lockout, The Expendables 2, Looper, Skyfall, Ralph reichts, der Hobbit.

Aber auch Gurken, wie Sex on the Beach, Ice Age 4, Underworld Awakening (im Kino fand ich ihn gar nicht so mies, jetzt auf DVD is mir bewusst geworden was für ein Müll er ist.), Battleship

Leider hab ich auch einige Filme verpasst, die ich gerne gesehen hätte. Cloud Atlas z.B. . Ich muss nächstes Jahr einfach hin und wieder im Falle des Falles alleine gehen. Hilft ja nichts.

Leider hat auch die Qualität des Stammkinos stark abgenommen dieses Jahr. Keine Bestätigungs-Emails mehr bei Reservierungen, welche die Nummer enthalten. Naja, wenigstens geht's dann auch mim Namen und die Mädels kenn mich (uns schon). Die unter uns sehr beliebte sonntägliche Spätvorstellung gibt es so gut wie gar nicht mehr. Aber gut, da war auch immer wenig los, Sonntags um zweiundzwanzig Uhr. Wird sich nicht rentiert haben. Dann ist das Bild oft falsch eingestellt. Der Sound is bis oft zum Anschlag aufgedreht. Lauter ist nicht besser. Naja. Undsoweiter undsoweiter…

Jetzt werden die ersten schreien: “Geh doch in ein anderes Kino!”. Naja, so einfach is das bei uns am Land nicht. Wenn man bisschen was von seinem Kino erwartet. Das Kino im Heimat Ort ist ein Witz. Das nächste, das so weit entfernt ist wie das Stammkino hat diese FETTEN 3D Brillen, die den meisten Kinomitbesuchern auf der Nase drücken (mimimimimimimi) und für Brillenträger auch nur bedingt geeignet sind. Außerdem ist die Saalqualität nicht die beste… Das andere eigentlich erträgliche Kino das “in der Nähe” ist, hat bei mir verschissen, als sie bei Thor mit der Vorstellung einfach eher angefangen haben und im Abspann (es kam noch ne Szene) einfach aufgehört haben. Die einzige Alternative wäre Salzburg. Geht hin und wieder, aber is mit sagen wir mal 50 Minuten Fahrzeit auf Dauer nervig. Also bleiben wir beim Stammkino. Dorten kennen uns außerdem die (meist üppig ausgestatteten) Mädels schon. Inklusive Standard Bestellung.

Oha, ganz schön abgeschweift. Sorry dafür.

2012 War also auch Film technisch ein gutes Jahr. Viele für mich sehr gute Filme dabei. Die Fehlgriffe hielten sich in Grenzen. Bin ja auf 2013 gespannt. :)

Bester Film 2012:

The Avengers

Größte Überraschung 2012:

Rock of Ages

Größte Enttäuschung 2012:

Ice Age 4

Schlechtester Film 2012:

Sex on the Beach

Kommentare:

  1. Interessant finde ich, das Filme wie The Avengers jetzt schon auf BD zu haben sind! Da brauch ich bald eh kein Kino mehr... Bei mir hier auf dem Land in der Kreisstadt gibt's gar kein Kino mehr... Überflutet und dann wurde ein Penny Markt draus... -.- Das nächste ist ca. 40 bis 50 Minuten entfernt... Was auch einigermaßen Auswahl an Filmen und so Zeugs hat... BAH!
    Ice Age 4 bin ich gespannt, gibt's morgen Abend auf dem Heimischen TV... Ohne 3D... noch... vielleicht nächstes Jahr dann in 3D... ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das BluRays etc. so früh in den Verkauf gehen kommt daher, dass der Absatzmarkt kurz nach Kino-Ende besser ist, als bislang angenommen ein Jahr später. Denn bereits ein Jahr später laufen sie ja bei vielen im Pay-TV und bereits noch ein Jahr später im Free-TV. Auch ich habe bei guten Filmen (insbesondere Avengers, den ich 2x im Kino sah) gleich am Release-Tag zugeschlagen bzw. vorbestellt.

      Löschen
    2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen

Kommentieren auf eigene Gefahr!

Jeder Kommentar bringt DICH ein Stück weiter hinein. In den Wirbel des Chaos!