Lange Tage und angenehme Nächte

19. August 2012

Warten, Menschen, warten, Hitze, warten, Lärm, warten.

So, der Titel fasst die gamescom ganz gut zusammen. Gut, spiele und Bier könnte man noch hinzufügen. Aber sonst?! Dachte garnicht, das ich den Bericht über die Messe so kurz hin bekomme. ;)

Ja nee, Spaß beiseite.

GC2012 shirts

Tag 1, Anreise.

GC2012 Tag1Die ehrenwerten Eltern waren so nett und haben uns zum Flughafen gefahren (O-Ton: “Super, da is ja Feiertag, da kömma dann gleich noch bissel nach München rein…”). Also, wir los gestartet. Kumpelchen Mortiss abgeholt. Und weiter. Dem NAVI nach. Meine Fresse das Ding hat einen sehr interessanten Weg gewählt. Ich hab Orte gesehen, die hab ich noch nie vorher gesehen und werde da auch nie wieder hinkommen. Ey, im Gegensatz zu der Region wo wir durch sind, is bei uns echt noch bissl Zivilisation. Hammer. Ich hab’s ja zwischendrin nicht mehr geglaubt, aber wir haben echt den Flughafen gefunden. Nächstes Mal wieder OHNE Navi und die bekannte Standartstrecke.

Endlich da. Terminal 2. Einchecken am Blechdeppen und Gepäck bei ner durchaus freundlichen Preißin abgeben. Jetzt erst mal der Begleitung seiner Nikotinsucht frönen und ein Bier kippen. Die obligatorischen, ekeligen und überteuerten Flughafenweißwürscht fallen diesmal weg. Keiner von uns kennt sich im T2 aus.  Also Besucherterrasse (kostet einen € Eintritt) und zwei Weißbier. In. Der. Prallen. Sonne. Ohne. Cap.

Angekommen in Kölln haben wir dann auch das Begrüßungs-Kölsch ausgelassen und sind gleich Richtung Hotel gestartet. Dank iPhone (Smiley mit herausgestreckter Zunge) haben wir’s auch gleich gefunden und gleich eingecheckt. Zimmer war klein, aber ausreichend. Im Bad in der Nasszelle konnte man beim Scheißen nicht leicht umfallen. Höchstens in die Dusche rein. Zwinkerndes Smiley Aber ganz ehrlich, das Zimmer war sauber und für uns mehr als ausreichend. Wir waren eh nur zum Schlafen und Umziehen drinnen.  Abendprogramm bestand aus Dinner bei Würgerking und Kölsch in der Altstadt/Fussgängerzonedings. Aber wir habens nicht übertrieben. Wir hatten ja am nächsten Tag gut was vor und Alte Männer brauchen nun mal bissl Schlaf. Dazu war Kumpelchen Mortiss noch Malle geschädigt. Smiley mit herausgestreckter Zunge

Tag 2, Messe Tag 1.

Aufstehen. Die Nacht war scheiße. Schlecht geschlafen. Zu heiß, zu aufgeregt. Was weiß ich. Also hätten wir uns auch besaufen können. Mehr Spaß bei gleichem Ergebnis. Naja, egal. Also Frühstück. Buffet. Mit allem Drum und Dran. Eier (gespiegelt oder gerührt) werden auf Wunsch frisch zubereitet. Sehr gut!

Ab auf die Messe. Vom Hbf. nur eine Station weiter. Angekommen dort, erst mal kleine Orientierungsschwierigkeiten, aber wir haben dann einfach mal den Eingang angesteuert wo steht “Kein Ticketverkauf”. Haben unsere ja schon gehabt. Also rein, USK-Bändchen holen und anstellen. Da wars ca. viertel oder zwanzig nach neun. D.h. Warten bis 10. oder eher halb elf, bis wir rein konnten. Drinnen angekommen daGC2012 Tag2nn erst mal durch die Hallen geschlendert und alles angekuckt. Die Stände von EA, Blizzard und Ubisoft. Die ESL-Halle, die abartig lauten Stände von Razer und Roccat (wo immer ne Menge “Leute” standen um Kram abzugreifen. Was uns allerdings zu blöd war und zu laut/nervig), Starcraft 2 Tournier- und Show-Matches gekuckt. DAS vorläufige Messe Highlight entdeckt. Gegen 1400 haben wir uns dann die Welturaufführung des Mists of Pandaria Trailer (Intro Cinematic) gegeben. Mann, mann, mann war da viel los am Blizzard Stand. Irgendwann sind dann die Securities gekommen und haben mit Absperrband dann die Gänge wieder abgegrenzt, bzw. halt dann festgelegt, ab wo wieder “Gang” war. Der Trailer war natürlich technisch wieder einwandfrei, aber bei Weitem nicht so episch wie der vom Lichkönig. ;) Spielen werd’ ich WOW wohl trotzdem nicht mehr.

Unplanmäßigerweise hab ich noch End of Nations bissl ausprobiert und einen Closed Beta Zugang bekommen. Ich bin ja gespannt.

Sonst gabs viel Plörre aus Plastikbechern und Bratwurschtsemmel Lecker Bier und Bratwurst im Brötchen.

Kurz vor dem Nachhausegehn hab ich noch schnell LEGO Herr der Ringe angespielt! Super geil! Hol ich mir Weihnachten auf jeden Fall. Prinzipiell war das mein echtes Messe Highlight. Ich mag liebe die LEGO Spiele. :)

Abends dann nur schnell umziehen und kleines anatolisches Abendessen in der Altstadt. Lecker Lamm-Grill-Teller. War klasse. Dann nur noch heim und relativ schnell tot gewesen. (Summe aus den ganzen Tag auf den Beinen und schlechtem Schlaf)

Tag 3, Messe Tag 2.

Diesmal besser geschlafen. Wieder ausgiebiges Frühstück und zeitnahes Aufbrechen zur GC. Um neun rum waren wir dorten und haben uns gleich in die Masse vor dem Eingang gesellt.

Der Plan für diesen Tag war: Anstehen und Anspielen!

Borderlands 2 und vielleicht Farcry 3 oder was uns sonst noch so anfixt.

GC2012 Tag3Nach dem wir um 1015-1020 ca. Die Messe betraten gings direkt zum Borderlands 2 Stand und in die Schlange. Diese war überraschend kurz. ich glaub wir sind nicht mal ne Stunde angestanden. Borderlands 2 war ganz nett zum anspielen. Allerdings auf Konsole. Ich finde ja Shooter auf der Konsole sind das ALLERLETZTE! Egal, Spaß hats trotzdem gemacht!

Farcry 3 haben wir dann gelassen. Die Schlange war ständig bei 210 Minuten und da wir wahrscheinlich wieder auf Konsole spielen würden haben wir uns das geschenkt.

Stattdessen sind wir noch ein paar mal durch geschlendert und haben immer wieder interessante Sachen entdeckt. ;) Und natürlich wieder Bier und Bratwurst und Bier und unhöfliche Gamescombesucher.

Wir sind dann irgendwann am Blizzard Stand wieder vorbei und da begann dann HomerJ ein Showmatch zu casten. Da der ja im Gegensatz zu den ESL Castern auf deutsch castet (wesentlich angenehmer zum zugucken/hören ist). Als das Match dann lief und HomerJ so vor sich hin castete, meinte Mortiss dann ob wir uns nicht doch bei SC2 anstellen sollen, kann man ja nebenbei Match gucken und so… Ich wollt schon sagen, das ich keinen bock hab für Heart of the Swarm stundenlang an zu stehen, als ich entdeckte das da nur eine Handvoll Leute stand. Also ab in die “Schlange”. Die nette Standfrau hat dann gemeint “Ihr wollte bestimmt gegen einander spielen oder?!” Ja klasse, jetzt durfte ich SC2-n00b gegen nen “Crack” spielen. Eigentlich wollte ich mir nur die neuen Einheiten und so ankucken. Soweit kam es dann aber nicht. Ich hab natürlich sang und klanglos verloren. Konnte nur paar Marines bauen. War nicht überraschend, aber halt nervig, weil ich doch die neuen Einheiten sehen wollte *jammer*. Zu alle dem hatte ich NATÜRLICH den Platz wo jeder zu sehen konnte wie ich voll drauf gehe. That’s life. ;)

Da es der letzte Tag für uns war, haben wir uns noch “Andenken” besorgt. Morti ein SC2-Insekten-Shirt und ich eine Mass Effect Aktionfigur, Thane Krios.

Als Ausklang, gab’s dann Abends ein sehr leckeres Steak bei Maredo und Franziskaner bis Ladenschluss.

Ein Bunny-Foto gab’s natürlich auch! Smiley mit geöffnetem Mund

TAG 4, Abreise.

GC2012 Tag4

Aufstehen. Ausgiebig Frühstücken. Auschecken. Just in time zum Bahnhof hetzen und die S-Bahn grad so erwischen. Am Blechdeppen einchecken. Gepäck bei einer semifreundlichen Lufthansa Dame aufgeben. Lokal suchen, Bier trinken. Welches so unsagbar schlecht war, dass es fast einen eigenen Blogeintrag wert ist. Warten auf den Flieger. Starten. Fliegen. Landen. Abholer suchen. Heimfahren. Über seltenst dumme und unfähige Menschen ärgern die zu blöd sind, Umleitungen richtig zu beschildern. Wär auch fast nen Eintrag wert. Dann endlich wieder daheim.

DSC_0097

Bestimmt hab ich einiges vergessen. Fazit: Es war sehr spaßig und nicht minder anstrengend. Der “Zauber” den die Messe beim ersten Besuch vor zwei Jahren hatte war diesmal nicht mehr da. Die Abwesenheit von Microsoft und Nintendo hat mich in keiner Weise gestört. WiiU Titel konnte man bei Ubisoft anspielen. Aber die Wartezeiten waren unverhältnismäßig. Ich hoffe das es in zwei Jahren wieder klappt mit Messe. Nächstes Jahr is der Termin leider schon belegt. ;)

Kommentare:

  1. Schön geschrieben, war auf alle Fälle wieder spitze ;)

    AntwortenLöschen
  2. Für was ist das Stück Treibholz auf dem letzten Bild links??? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist Treibholz in form von Tods Maske. Wie das Turinerleichentuch oder wie das ding heißt. nur aus Pappe.

      Löschen

Kommentieren auf eigene Gefahr!

Jeder Kommentar bringt DICH ein Stück weiter hinein. In den Wirbel des Chaos!