Lange Tage und angenehme Nächte

23. Juli 2012

I glab i spinn.

wedaPetrus. Spezi. Oide Fuizlaus. Sog a moi, wos soi den des?

I moan, i schimpf ja eh kaum übers Weda. Mir is ja meistens wurscht, ob de Sun scheind, oda obs a weng (oda a weng meara) soacht. Oda wenn a lau’s Lüfterl weht.

Oba echt, schaug her, es is Juli. Woast scho, Summa. I maon, es mua ja koa brutal druckana Summa sei. Hob i zwar jiatzt so a nix dageng, oba dann mauln wieda olle rum, dass so hoaß is. Und bla und zeig.

Oba, Petrus. Spezl. Oide Kuahaud. Simmkommavia Grod? Im Juli?

Des ko ja ned dei Ernst sei oda? Zefix.

Schau dast dein oidn, runzligen, faulen Osch bewegst und an Summa wieda findst.

I sogs da glei, mia wenn uns seng, vo mia kriagst koa Bier! Und Weißwiascht bring i da a koane mid! Des kos ja a echt ned sei oder? Zenesen.

Mia glangt’s fia heid. i geh ins Bed. Guad Nacht.

Kommentare:

  1. Zustimm, der Hirsch deaf sei Sauffa ganz schnoi aufhean...

    AntwortenLöschen
  2. Naja, aber jetzt sehnst du dich bestimmt nach diesen Temperaturen, oder nicht?! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, eher nicht, so durchgeschwitzt wie ich heut bin/war heißt das nur Krankwerden.

      Löschen

Kommentieren auf eigene Gefahr!

Jeder Kommentar bringt DICH ein Stück weiter hinein. In den Wirbel des Chaos!