Lange Tage und angenehme Nächte

13. April 2012

Einkaufen

Ich hasse es wenn ich in ein Geschäft geh und seit meinem letzten Besuch wurde alles umgeräumt.

Da geh ich das ERSTE Mal zielstrebig dahin, wo das Rasierzeugs ist, und dann sind da auf ein mal so Müsli-Bio-Körner Zeugs!

Ich glaub das WTF???!!! über meinem Kopf war so deutlich, dass es jeder sehen konnte.

Naja, hab da Zeug dann noch gefunden und festgestellt, dass meine Rasiercreme auf die ich letztens um gestiegen bin nicht mehr da is. Blöder Laden. Kauf ich mein Zeug doch wieder online.

Am Arsch, Einzelhandel! Am Arsch!

Noch was, wer wirklich noch denkt die Dummheit der Menschen ist nur Schwarzmalerei und Negativismus, der muss nur zu “Stoßzeiten” einkaufen gehen. Werbung für unsere Spezies machen da die wenigsten…

Kommentare:

  1. Ich habe begonnen, dass Einkaufverhalten verschiedener Gruppen zu beobachten, um so eine Zeit zu finden, in der ich mich in die Läden trauen darf... ^^

    Manche fühlen sich an der Kasse ja auch voll unbeobachtet... Die kann man dann ziemlich unauffällig beobachten... Dann ist einem jedenfalls nicht so langweilig in der 20 Meter Schlange... ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ja das Einkaufsverhalten unserer Spezies ist interessant. Was mich dabei wundert ist, dass ja die Märkte dieses Verhalten auch analysieren und ihre Produkte entsprechend platzieren, Regale aufbauen etc.... ABER: niemand hat daran gedacht es den Kunden leichter und angenehmer zu machen. Alles stellen sich auf den Kunden ein, aber was wäre, wenn der Kunde sich auf den Laden einstellt, weil dieser mehr "Usability" bietet und vorausschauender ist als der Kunde selbst?
    Merke ich jedes Mal, wenn ich irgendwo shoppen gehe wie viel Potential dort doch steckt!

    AntwortenLöschen

Kommentieren auf eigene Gefahr!

Jeder Kommentar bringt DICH ein Stück weiter hinein. In den Wirbel des Chaos!