Lange Tage und angenehme Nächte

14. März 2012

Bäh aus der Tüte

Früher, als ich noch in Knechtschaft lebte (und eine Zeit lang nachher) hab ich ja fast ales was ich gekocht hab mit Magi- oder Knorr-Fix gekocht. Diverse “Aufläufe”, XY-Eintöpfe, Chilli und und und. Ohne ging nicht.
Hab mir das aber abgewöhnt. Seither koche ich komplett ohne das Zeug. Bis auf ein Mal im Jahr, da muss ich’s einfach mal wieder ausprobieren. (Dieses Jahr: letzten Montag)
Genau dann weiß ich auch wieder, WARUM ich mir das abgewöhnt hab.
ES SCHMECKT NICHT WIRKLICH GUT.
Also das Zeug is schon essbar, aber irgendwie schmeckt’s einfach nach Tütenzeugs. Frisch gemacht is da einfach um längen besser.
Naja, für dieses Jahr hab ich meine Lektion wieder gelernt.

Kommentare:

  1. Ich versteh's auch nicht, wie Leute vor dem K*or F*x-Regal stehen können und sagen: "So, was kochen wir heute?" Geht gar nicht...merkt man aber erst, wenn man mal ne ganze Weile darauf verzichtet hat. Das gleiche gilt für mich übrigens auch bei Schweinefleisch *bah*

    AntwortenLöschen
  2. Frisch ist meistens leckerer, aber auch mehr arbeit :-(

    AntwortenLöschen
  3. Tütenzeugs ist immer Bäh! Ich kann das auch nicht ab... Wobei ich eh fast alles nicht abkann und mein Körper da ganz schnell "Buörks" macht... ;-)

    AntwortenLöschen

Kommentieren auf eigene Gefahr!

Jeder Kommentar bringt DICH ein Stück weiter hinein. In den Wirbel des Chaos!