Lange Tage und angenehme Nächte

27. Juni 2011

Fantastisch hoch 4

Der werte Blogbetreiber war mit dem besten Spezl vorgestern in Burghausen beim DSJ Musikfestival, bei dem Die Fanta4 aufgetreten sind. Vorher spielten noch Max Prosa (fand ich recht bescheiden) und Clueso (war ganz in Ordnung). Aber richtig ab gings dann erst bei den Fantas. Es war richtig geil. Voll kuhl ey.
Das Wetter war Gottseidank auch gnädig. Hin und wieder ein Schauerchen aber nix dramatisches. Temperatur mässig aushaltbar. Zwinkerndes Smiley
Nen Ultra Kuhlen Button haben wir uns am Fan-Shop-Stand von den Fantas und Clueso geholt.
2011-06-25 19.54.44

20. Juni 2011

Die dritte Dimension

Mich nervt der 3D-Trend ein Bisschen. Bei uns laufen die meisten Filme ausschließlich in 3D. Es gibt keine 2D Alternativen mehr. Das nervt. Mir als leidenschaftlicher Brillenträger (der keinen Sinn darin sieht auf Linsen oder Laser-OP umzusteigen) geht es auf den Sack, nen Haufen Geld für nen Film zu bezahlen und dann mit so ner blöden Brille über der Brille dasitzen zu müssen. Dafür meistens auch noch mehr zu bezahlen. Noch da zu sind die meisten 3D Filme Effekt mäßig doch echt fürn Arsch. Der einzige Film bei dem sich 3D wirklich gelohnt hat, war Avatar. Da war das Ganze richtig geil. Aber sonst? Maximal bei dem einen oder andren Film ne nette Dreingabe, aber überflüssig. Ich hätte gerne die Wahl, ob 3D oder nicht. Wenn Möglich. Also nicht falsch verstehen, mir geht's da nicht darum den einen Euro zusätzlich zu zahlen, dafür geh ich zu oft ins Kino um mich über so was zu beschweren, mir geht's darum, mehr zu zahlen um dann eine Unannehmlichkeit dafür zu bekommen.
Vor allem, warum muss ich mir jedes verfickte verfluchte Mal eine neue Brille kaufen? Vllt. fänd ichs besser, wenn ich mir für mich einen Brille kaufen könnte, die mir über meine normale Brille bessertaugt und ich mir diese dann einfach mitnehme ins Kino?
Zu allem Überfluss, is der letzte Transformers Teil auch noch in 3D. Ich bin begeistert.
Aber nein, der überflüssige Trend betrifft ja nicht nur das Kino. Er geht ja zu Hause weiter. 3D Fernseher. Mich stört ja im Kino schon die Brille, warum soll ich mich dann zu Hause auch noch mit so nem Scheißding vorn TV setzen?
Im Kino kann der 3D Effekt ja noch stellen weise cool sein, auf der riesigen Leinwand. Aber auf nem Fernseher? Selbst ein 50" Zöller is ja nicht wirklich groß im Vergleich zu ner Leinwand. Da hab ich dann Mäusekino 3D. Klasse. Dafür kostet natürlich der Fernseher auch noch etwas mehr. Aber macht ja nix, den Aufpreis zahl ich doch gerne dafür, dass ich mich dann mit ner zusätzlichen Brille über meiner Brille vorm TV sitzen darf.
HALT! Es gibt doch auch Brillenlose 3D TVs!
JAHA! Die gibt es! Mit nem absolut unannehmbaren Draufblickwinkel! Was hab ich davon wenn ich den Effekt nur hab, wenn ich richtig Mittig, vorm Fernseher sitze? Vllt. will ich auch mal liegen beim Blu-Ray schaun. Dann is der Effekt womöglich weg. Oder gar mal auf ner anderen Stelle der Kautsch sitzen? Was mach ich, wenn der Fall eintritt und ich Gäste hab zum kucken? Muss man sich dann abwechseln? Jeder darf 10 Minuten 3D sehn dann wird gewechselt?
Nein Danke! 3D is für mich bei Fernseher kein Kaufgrund und bei Kino wirklich kein Ansehgrund. Eher im Gegenteil. Wollen die Kinobetreiber und Filmemacher mehr Leute ins Kino locken, sollten sie die Preise senken und den SERVICE verbessern!

Erste Klasse

Der geschätzte Blogbetreiber hat gestern mit einem Häufchen Freunden den neuen X-Men angesehen. Ich bin begeistert, war wirklich klasse! Ob es jetzt der Beste der X-Men Filme ist oder  nicht mag ich nicht beurteilen. Spitze is er auf alle Fälle. Mich stört nur, dass die Diskrepanzen zu den anderen X-Men Filmen schon ziemlich groß und sehr auffällig sind. Es hinterlässt einen sehr bitteren Beigeschmack. Kann man das Ausblenden, wird man meiner Meinung nach 2h sehr gut unterhalten!

18. Juni 2011

Uhrsache

Der werte Blogbetreiber trägt seine Armbanduhr rechts. Schon immer (ausgenommen von paar Wochen, als rechts in Gips war). Dieser Umstand verblüfft von Zeit zu Zeit immer wieder einige Leute. Weil ich zusätzlich auch noch Rechtshänder bin. Anscheinen tragen “normale” Rechtshänder ihre Uhr links. Linkshänder hingegen ihre Uhr rechts. Manch einer geht so gar soweit und behauptet ich hätte meine Uhr früher links getragen. Gar nicht!
Egal. Worauf ich hinaus will, ist es so abnormal als Rechtshänder seine Uhr rechts zu tragen? Bzw. Warum trägt Mann (Frau auch?) seine Uhr am schwachen Arm?
Is wohl ne Eigenheit meiner Familie, Pa trägt seine Uhr auch rechts und ist ebenso Rechtshänder.

Der Mischael

Ballack is raus. Gott sei Dank und endlich muss ich sagen. Jetzt ist es passiert, wenig ruhmreich, aber geschehen. An dem “wenig ruhmreich” ist er selber schuld. Er hätte damals, als der seine Verletzung hatte, so viel Größe beweisen müssen und nach dem Turnier seinen Rücktritt als Kapitän und Nationalspieler verkünden sollen. Lahm hatte seinen Job gut gemacht, die Leistung der Jungs war ganz in Ordnung (<- Ein Lob aus MrLuzifers Mund, Selten! Einsammeln).
DAS wäre der richtige Zeitpunkt gewesen.

16. Juni 2011

Der Pfad des Balkens

 

Der Dunkle Turm.

Ich bin jetzt fertig. Mit dem Hörbuch. Die komplette Reihe. Fast 160 h Unterhaltung der Spitzenklasse! Western mit Fantasy und Sci-Fi Elementen. Ich bin begeistert. Es war sehr spannend! Ich fand sogar das Ende klasse! Ich krieg mich hier fast nicht ein, es war so klasse. Revolvermann Roland Deschain von Gilead, Sohn des Steven aus der Reihe des Eld zu begleiten auf seiner Reise zum Dunklen Turm. Es ist alles dabei, eine Liebes Geschichte, Action, Drama, Tod, Intrigen. Hach, ich liebe diese Reihe. Das Beste ist: Es wird mehrere Filme und ne TV-Serie geben! Spitzenklasse! Ach, wär ich doch im Rezensionenschreiben nicht so schlecht…

Ich behaupte jetzt einfach mal, wer Western-Setting mit Fantasy und Sci-Fi Einschlag mag sollte sich die Romanreihe zu Gemüte führen! AUFAUF! Egal ob als Augenbuch oder Ohrenbuch!

Zwischen Kommentar

“Flucht ist nie freiwillig”
Hab diesen Satz gerade in ner Werbung gesehen/Gehört (ja, beides…). Sorry, aber da muss ich widersprechen. Flucht ist IMMER freiwillig! Man kann sich dem “Problem” immer stellen! Klar, Flucht ist meist die “leichtere” Alternative, aber meiner Meinung nach freiwillig. Das soll hier keine Bewertung sein, es is nur meine Meinung. Vielleicht ist Flucht auch hin und wieder die bessere Alternative (vor Allem dann, wenns drum geht zu Leben oder zu Sterben…), aber trotzdem eigene Entscheidung. Auch wenn das blöd rüberkommt, ich sehs so.